...in Breitenfelde

Liebe Breitenfelderinnen, liebe Breitenfelder,

Breitenfelde hat gewählt

Nach Auszählung und Bekanntgabe des Wahlergebnisses gab es bei den anwesenden Besuchern und Kandidaten großes Erstaunen. Von Fassungslosigkeit bis großer Freude war alles vertreten.

Die SPD gewinnt 660 Stimmen hinzu und kommt somit auf 25,14%.
Wir, der SPD-Ortsverein und die Kandidaten der SPD-Liste bedanken uns herzlich bei unseren Wählern und Wählerinnen. Dieses Ergebnis haben wir uns erhofft, die Erwartungen waren aber eher zurückhaltend.

Die BWG gewinnt 7 Direktmandate und erreicht 45,1%, verliert aber 770 Stimmen.

Die ABW bekommt aus dem Stand 29,76% der Stimmen und übernimmt so das CDU-Ergebnis von 2013, die nicht wieder zur Wahl angetreten ist.

59% der Wähler und Wählerinnen haben ihre Stimme abgegeben.

Die Einzelergebnisse sind unter amt-breitenfelde.de zu finden.
In Breitenfelde gibt es keine absolute Mehrheit mehr. Denn trotz der 7 Direktmandate für die BWG hat sie nur 45,1% der Stimmen erhalten. Durch 7 Direktmandate hätte die BWG die absolute Mehrheit in der Gemeindevertretung, aber hat nicht die absolute Mehrheit der Stimmen. Nach dem Wahlrecht in Schleswig-Holstein ist das nicht zulässig, denn der Wählerwille würde so unterlaufen. Es kommt somit zu Ausgleichs- und Überhangmandaten.
Die neue Gemeindevertretung besteht nun aus 15 statt bisher aus 13 Mitglieder.

Die SPD erhält 4 Gemeindevertreter, die ABW ebenfalls 4 und die BWG 7
Eine neue Mehrheit ist möglich. Wir haben mit beiden Wählergemeinschaften über die dringenden Aufgaben der neuen Gemeindevertretung gesprochen.

Die SPD und die ABW haben sich verständigt, diese Aufgaben gemeinsam zu bewältigen und wünschen uns eine konstruktives Miteinander mit allen Breitenfelderinnen und Breitenfeldern.

Die konstituierende Sitzung der neuen Gemeindevertretung findet am 18. Juni statt. Ort, Zeit und Stunde sind noch nicht bekannt, werden aber rechtzeitig bekannt gegeben.

Vielen Dank für Ihr Vertrauen
Ihre Breitenfelder SPD

Meldungen