...in Breitenfelde

Liebe Breitenfelderinnen, liebe Breitenfelder,

die SPD Breitenfelde hofft, dass Sie trotz der Einschränkungen durch Corona bislang gut durch den Sommer gekommen sind. Durch die Impfungen ist ja doch etwas mehr Freiheit möglich.

In den nächsten Tagen werden Sie einen Flyer unseres Ortsvereins in Ihren Briefkästen finden. Wenn Sie sich für Breitenfelde politisch interessieren, möchten wir Sie zum "Mitmachen" motivieren - dazu soll dieser Flyer beitragen.
Wir wissen, viele ärgern sich über einiges, was in der Gemeindepolitik passiert.
Ändern kann man gut durch Mitmachen!
Unser Ortsverein hatte in den letzten Jahren erfreulich viel Zuwachs durch junge Menschen. Und wir sind stolz darauf, dass mit Lena Kelm die Juso-Kreisvorsitzende aus unserem Ortsverein kommt (der letzte Juso-Kreisvorsitzende aus dem Ortsverein war wohl ich selbst - und das war so um 1985 herum...). Aber wie es so  ist, verlieren wir diese jungen engagierten Menschen häufig, weil sie wegen des Studiums oder nach Ausbildung nach Heidelberg, Hamburg, Kiel oder Lübeck umziehen und sich dort für die Sozialdemokratie zu engagieren.
Deshalb sind wir weiter auf der Suche nach Menschen, die sich in Breitenfelde mit uns engagieren wollen. Nur Mut, ein Gespräch mit uns kostet nichts!!!

In wenigen Wochen am 26.9. sind Bundestagswahlen - und es wird spannend!
Wir haben mit Dr. Nina Scheer eine hervorragende Bundestagsabgeordnete, die es verdient, Ihre Erststimme zu erhalten, damit sie uns weiter in Berlin so gut vertreten kann wie in der Vergangenheit.

Und die SPD hat mit Olaf Scholz den Kanzlerkandidaten, der in allen Umfragen aufgrund seiner Erfahrung und Kompetenz seine Mitbewerber/innen weit hinter sich läßt.
Das soll sich gerne im Wahlergebnis am 26.9. beweisen!

Nehmen Sie bitte auf alle Fälle Ihr Wahlrecht wahr! Demokratie ist ein Geschenk, wenn man an die aktuellen Ereignisse in Afghanistan denkt oder auch daran, wie es in einer Stadt wie Hongkong innerhalb kürzester Zeit mit demokratischen Rechten zu Ende gegangen ist.
Wählen Sie dabei eine demokratische Partei, vorrangig natürlich die SPD und sorgen Sie dafür, dass die Rechtspopulisten von der AfD einen Dämpfer bekommen. Eine Partei, deren führende Vertreter/innen das 3. Reich (und somit den Holocaust) für einen Vogelschiss der Geschichte halten, die von gerichtsfest als Faschisten zu bezeichnendes Personal vertreten werden und die in 4 Jahren Bundestag nichts als permanente antidemokratische Provokationen initiiert haben, haben im Bundestag nichts zu suchen. Es ist sicherlich ein Wunschdenken, diese Gruppierung bundesweit unter der 5%-Hürde zu sehen, aber sorgen Sie in Breitenfelde dafür, dass Populismus, permanenter Tabubruch und Provokationen dieser Figuren wenig Stimmen bekommen.

In diesem Sinne - Mitmachen! Wir freuen uns auf Sie!

Mit freundlichen Grüßen
Gunar Schlage
SPD Ortsvereinsvorsitzender Breitenfelde

Meldungen

SPD in Breitenfelde fordert Maßnahmen zur Verkehrssicherheit

Die aktuelle und schwierige Verkehrssituation in Breitenfelde, insbesondere im innerörtlichen Bereich der Landesstraße 200 (Dorfstraße) hat die SPD Breitenfelde veranlasst, die beiden SPD-Landtagsabgeordneten Kathrin Wagner-Bockey (Geesthacht) und den verkehrspolitischen Sprecher der Landtagsfraktion Kai Vogel zu einem Ortstermin einzuladen. Beide Abgeordneten…